Google Bewertungen kaufen: 3 Gründe, die dagegen sprechen

Google Bewertungen kaufen: 3 Gründe, die dagegen sprechen

Sie überlegen bei Ihren Google Rezensionen nachzuhelfen? Lesen Sie folgenden Blog-Beitrag und Sie verzichten auf die schlechte Erfahrung Google Bewertungen zu kaufen.

Wer darauf angewiesen ist, seine Google Rezensionen zu verbessern, kommt irgendwann an den Punkt, an dem man sich fragt: Kann man Google Bewertungen kaufen?

Man muss nur danach googeln und merkt schnell, dass das Internet voller Angebote zum Thema „Google Bewertungen kaufen“ steckt. Dass das ein riesiges Geschäftsfeld für dubiose Firmen geworden ist, zeigt eine Recherche von Frontal21.

Warum Sie jedoch auf die Erfahrung, Google Bewertungen zu kaufen, verzichten sollten, zeige ich im Folgenden.

1. Google Bewertungen zu kaufen kann Strafe nach sich ziehen

Google Bewertungen zu kaufen ist nicht erlaubt, denn es spricht gegen Googles Richtlinien:

Ihre Inhalte sollten Ihre wirklichen Erfahrungen am jeweiligen Ort widerspiegeln und nicht nur gepostet werden, um die Bewertung zu manipulieren.

Seien Sie sich sicher, dass Google alles dafür tut, gekaufte Google Bewertungen zu erkennen und zu löschen. Auch wenn Googles Filter für das Löschen von Rezensionen öfters mal daneben liegt - Google lernt stetig dazu und erkennt gewisse Muster immer besser.

Google Bewertungen zu kaufen, zieht in diesem Fall eine Strafe nach sich: Das Google Unternehmensprofil verliert an Sichtbarkeit und Rankings.

Selbst wenn die gekauften Bewertungen erstmal in Ihrem Google Unternehmensprofil zu sehen sind - die Gefahr ist groß, dass Google die Bewertungen zu einem späteren Zeitpunkt noch löscht und das Google Unternehmensprofil abgestraft wird. In diesem Fall haben Sie das Geld für die gekauften Rezensionen zum Fenster raus geschmissen.

2. Google Rezensionen zu kaufen ist illegal

Ist das Kaufen von Google Bewertungen legal? Nein. Google Bewertungen zu kaufen ist illegal und kann zu einer Abmahnung führen.

Seit dem 28. Mai 2022 steht es auch schwarz auf weiß im Gesetz: Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) wurde so überarbeitet, dass gekaufte (Google) Bewertungen gegen das Gesetz verstoßen. 

3. Google Bewertungen zu kaufen führt am eigentlichen Problem vorbei

Egal ob Sie Google Bewertungen kaufen um negative Bewertungen zu verwässern oder weil Sie im Vergleich zur Konkurrenz nicht genügend positive Bewertungen bekommen - das eigentliche Problem scheint ja wo anders zu liegen: Entweder Ihr Produkt oder Ihr Service ist nicht gut genug. Eine Investition in die Verbesserung Ihrer Leistungen wird langfristig positive Auswirkungen haben und Ihre Google Rezensionen werden von alleine positiv werden.

Wenn es in Ihrer Wohnung schimmelt, und Sie lassen einen Maler kommen, damit er den Schimmel übermalt, verbessert das Ihre Situation nur für den Moment. Es wird nicht lange dauern bis der Schimmel wieder kommt. Es wäre besser gewesen gleich die Ursache des Schimmels zu bekämpfen.

Lassen Sie es also besser sein Google Bewertungen zu kaufen - das erspart Ihnen negative Erfahrungen.

Besser legale Möglichkeiten ausnutzen

In einem anderen Blog-Beitrag zeige ich, dass man auch auf legalem Weg seine Google Bewertungen verbessern kann. 

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hilfreiche Tipps & Updates zu lokalem Online-Marketing

Schließen Sie sich den vielen lokalen Unternehmen an, die Online-Marketing für sich entdeckt haben & sich regelmäßig wertvolle Tipps rund um SEO, Social Media & Co. zuschicken lassen.
© 2019 Minimalissimo
Powered by Chimpify