Google Eintrag ändern, erstellen oder löschen: So geht‘s

Mann ändert seinen Google Eintrag

Sie haben ein Problem mit Ihrem Verzeichniseintrag in Google oder Google Maps? Wie Sie Ihr Problem in den Griff bekommen zeige ich im Folgenden Schritt für Schritt.

 

Falsche Öffnungszeiten, eine alte Telefonnummer oder gar ein doppelter Unternehmenseintrag in Google Maps – alles ärgerliche Umstände, die man möglichst schnell beheben will. Doch wie geht das überhaupt?

 

Kann ich direkt Zugriff auf meinen Google Eintrag (auch Google MyBusiness Eintrag genannt) bekommen und die Daten dort verwalten? Na klar!

 

Und wie ändere ich die Informationen in meinem Google Eintrag? Das ist oftmals gar nicht so einfach. In diesem Blog-Artikel schildere ich die einzelnen Schritte für folgende Probleme:

 

1) Google Eintrag neu erstellen

2) Inhaberschaft eines bestehenden Eintrags beanspruchen

3) Google Eintrag ändern

4) Als geschlossen gekennzeichnet entfernen

5) Google Eintrag löschen

6) Unternehmen endgültig aus Google entfernen

Eingeschränkter Betrieb aufgrund der Corona-Krise? Hier gibt es hilfreiche Tipps für Ihren Google Eintrag.

1) Google Eintrag neu erstellen

Wenn Sie noch keinen Firmeneintrag in Google haben, sollten Sie Ihr Unternehmen in Google MyBusiness eintragen. Über Google MyBusiness verwalten Sie automatisch den Eintrag Ihres Unternehmens in Google Maps.


So erstellen Sie einen Eintrag Ihres Unternehmens in Google Maps/ Google MyBusiness:

 

1. Folgende Seite aufrufen: https://business.google.com/create

2. Tragen Sie den Namen Ihres Unternehmens in das Suchfeld ein.

In Google MyBusiness ein neues Unternehmen erstellen

3. Klicken Sie auf „Unternehmen mit diesem Namen erstellen“.

4. Befolgen Sie die weiteren Schritte und machen Sie Angaben zum Unternehmen (Standort / Einzugsgebiet, Kategorie, Kontaktdaten etc.).

5. Als nächstes muss man die Bestätigungsmethode auswählen: Man kann zwischen Telefonnummer, E-Mail und Postkarte wählen, um den fünf- bis sechsstelligen Bestätigungscode zu erhalten (wenn Sie keinen festen Standort haben, geht nur die Option „Postkarte“).

6. Nach Erhalt des Bestätigungscodes, diesen in das Feld eintragen und bestätigen.

 

Achtung: Wenn ein Fenster mit der Meldung „Auf diesen Eintrag wurde bereits Anspruch erhoben" angezeigt wird, dann verfahren Sie weiter wie unten ab 2) b) 5. angegeben.

2) Inhaberschaft eines bestehenden Eintrags beanspruchen

Wenn Ihr Unternehmen bereits in Google Maps / Google MyBusiness existiert, müssen Sie folgende Schritte durchführen. Falls noch niemand der Inhaber des Brancheneintrags ist, funktioniert es wie in a) beschrieben. Wenn bereits jemand anderes Ihren Google Eintrag verwaltet, müssen Sie wie in b) beschrieben vorgehen.

a) Wenn Ihr Eintrag noch nicht beansprucht wurde, dann über Google Maps

1. Google Maps aufrufen.

2. Unternehmensnamen in das Suchfeld eingeben.

3. Unterhalb der Öffnungszeiten erscheint „Als Inhaber eintragen“ - dies auswählen.

In Google Maps als Inhaber eines Unternehmenseintrags eintragen

4. Rechts auf den blauen Button „Jetzt verwalten“ klicken.

5. Als nächstes muss man die Bestätigungsmethode auswählen: Man kann zwischen Telefonnummer, E-Mail und Postkarte wählen um den fünf- bis sechsstelligen Bestätigungscode zu erhalten.

Bestätigungsmethode auswählen, um seinen Google Eintrag zu bestätigen

6. Nach Erhalt des Bestätigungscodes diesen in das Feld eintragen und bestätigen.

b) Wenn bereits jemand die Inhaberschaft beansprucht, dann über Google MyBusiness

1. Melden Sie Sie in Ihrem Google MyBusiness-Konto an (oder erstellen Sie ein neues Google MyBusiness-Konto).

2. In der linken Menüleiste „Standorte verwalten“ auswählen.

3. Auf der rechten Seite das blaue Dropdown-Menü „Standorte hinzufügen“ auswählen und den Punkt „Einzelnen Standort hinzufügen“ auswählen.

4. In das Fenster den Unternehmensnamen eingeben, sobald der Name Ihres Unternehmens erscheint, wählen Sie es aus.

5. Im nächsten Schritt erscheint folgende Nachricht mit einem ersten Hinweis auf die E-Mail-Adresse des aktuellen Inhabers. Auf „Zugriff anfordern“ klicken.

So kann man Zugriff auf seinen Google Eintrag anfordern

6. Im letzten Schritt müssen Sie weitere Angaben zu Ihrer Person und zur Ihrer Rolle im Unternehmen machen. Abschließend klicken Sie auf „Senden".

Folgende Informationen muss man für den aktuellen Inhaber des Google Eintrags angeben.

7. Der aktuelle Inhaber bekommt nun eine E-Mail mit der Bitte auf Ihre Zugriffsanfrage zu reagieren.

8. Sobald der aktuelle Inhaber Ihnen die Inhaberschaft übertragen hat, bekommen Sie eine E-Mail als Bestätigung.


Kostenlose Studie zu Google Bewertungen

Wie gut sind Ihre Google Bewertungen im Vergleich?

Studie von digital lokal: Vergleichen Sie Ihre Bewertung auf Google mit den Durchschnittsbewertungen von anderen Unternehmen.


3) Google Eintrag ändern

Um Unternehmensinformationen zu ändern, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

a) Über Google Maps (ohne Anmeldung)

1. Geben Sie den Unternehmensnamen in das Suchfenster in Google Maps ein.

2. Klicken Sie auf das entsprechende Unternehmensprofil.

3. Wählen Sie ganz unten die Option „Änderung vorschlagen“.

4. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf „Name oder andere Details ändern“.

5. Wählen Sie das aus was Sie ändern möchten bspw. die Öffnungszeiten oder die Adresse.

6. Bestätigen Sie die Änderung, indem Sie auf fertig klicken.

7. Klicken Sie rechts oben auf den Button „Senden“.

 

Achtung: Die Veröffentlichung der Änderungen in Google Maps kann bis zu 60 Tagen dauern. Falls Ihnen das zu lange dauert, müssen Sie auf Möglichkeit b) Über Google MyBusiness ausweichen.

b) Über Google MyBusiness

1. Melden Sie sich in Ihrem Google MyBusiness-Konto an. Falls Sie sich noch nicht als Inhaber Ihres Unternehmens bei Google MyBusiness eingetragen haben, müssen Sie zuerst die oben genannten Schritte bei 2) befolgen.

2. Links im Menü den Punkt „Info“ auswählen. Hier können Sie die meisten Dinge wie z.B. Öffnungszeiten, Adresse, Telefonnummer oder verlinkte Website Ihres Google Eintrags ändern.


Tipp: Einen Überblick über sämtliche Funktionen und Einstellungen in Google MyBusiness, finden Sie in folgendem Blog-Artikel Tipps zur Optimierung Ihres Google Eintrags.

4) Als geschlossen gekennzeichnet entfernen

Es kommt ab und zu vor, dass ein Google Eintrag fälschlicherweise als "dauerhaft geschlossen" oder als "Vorübergehend geschlossen" gekennzeichnet wurde. Google hat das in der Corona-Krise teilweise automatisch vorgenommen.

 

Selbstverständlich lassen sich die Einstellungen "vorübergehend geschlossen" oder "dauerhaft geschlossen" entfernen:

 

1. Melden Sie sich in Ihrem Google MyBusiness-Konto an. Falls Sie noch kein Konto haben, gehen Sie zuerst wie in 2) a) beschrieben vor.

2. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt „Info“ aus.

3. Auf der rechten Seite befindet sich dann der Bereich „Unternehmen wieder bei Google öffnen“.

4. Wählen Sie dort die Option „Als offen kennzeichnen".

5. Im kleinen Fenster mit „OK“ bestätigen.

5) Google Eintrag löschen

Wenn man einen Standort beispielsweise aufgrund einer Geschäftsaufgabe schließen möchte, muss man grundsätzlich zwei Fälle unterscheiden:

a) Falls Sie nur einen Google MyBusiness Eintrag haben…

1. Melden Sie sich in Ihrem Google MyBusiness-Konto an. Falls Sie noch kein Konto haben, gehen Sie zuerst wie in 2) a) beschrieben vor.

2. In der linken Menüleiste den Punkt „Info“ auswählen.

3. Dort befindet sich auf der rechten Seite der Bereich „Eintrag schließen oder entfernen“.

4. Wählen Sie dort die Option „Als dauerhaft geschlossen kennzeichnen".

5. Im kleinen Fenster mit „OK“ bestätigen.

b) Falls Sie mehrere Standorte haben…

1. Melden Sie sich in Ihrem Google MyBusiness-Konto an (oder erstellen Sie ein neues Google MyBusiness-Konto).

2. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt „Standorte verwalten“.

3. Wählen Sie aus der Standort-Liste das Unternehmen, welches Sie löschen möchten, aus, indem Sie ein Häkchen setzen.

4. Klicken Sie rechts auf den weisen Button „Aktionen“ (oder auch das Dreipunktmenü) und das Dropdown-Menü klappt auf.

5. Wählen Sie dort die Option „Als dauerhaft geschlossen kennzeichnen".

6. Im kleinen Fenster mit „OK“ bestätigen.

 

Achtung: Wenn man auf die Option „Standort entfernen“ klickt, wird nur das Unternehmen aus dem eigenen Google MyBusiness-Profil entfernt, jedoch nicht aus der Google-Suche oder aus Google Maps. Man kann den Beitrag also nicht mehr verwalten, er wird jedoch noch für Suchende angezeigt.

6) Unternehmen endgültig aus Google entfernen

Wenn Sie Ihren Google MyBusiness Eintrag geschlossen haben und Kunden in Google oder auch in Google Maps nach dem Unternehmensnamen suchen, wird den Suchenden das betroffene Unternehmen noch als „Dauerhaft geschlossen“ angezeigt. Das soll dazu beitragen, dass Kunden über den Status Ihres Unternehmens informiert sind. 

 

Doch wie kann man seinen Eintrag wirklich löschen, sodass er endgültig aus Google und Google Maps entfernt ist? 

 

Bis vor Kurzem konnte man über ein Formular einen Google-Experten bitten, den eigenen Eintrag endgültig zu löschen. Leider ist dies nicht mehr möglich. 

 

Falls Sie Ihren Google Eintrag endgültig entfernen möchten, müssen Sie den Google Support direkt kontaktieren. Die Erfolgsaussichten sind jedoch durchwachsen. 

Wenn Sie einen Google Ads-Account haben, können Sie auch über einen Google Ads-Spezialisten versuchen Ihren Eintrag löschen zu lassen - hier sind die Erfolgsaussichten höher.

 

Der Original Artikel stammt aus dem Oktober 2019.

Letztes Update war im April 2020.


Mehr hilfreiche Tipps erhalten

Ich möchte kostenlose Tipps und Updates zu...


digital lokal - Agentur für digitales Marketing

Benjamin Fritz, M.Sc.

Benjamin Fritz von digital lokal - Agentur für digitales Marketing

So erreichen Sie mich

E-Mail: b.fritz@digital-lokal.de

Telefon oder WhatsApp:

+497022 9902731

Über mich

Aufgewachsen in Nürtingen, Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und jahrelange Erfahrung im Online-Marketing bei einem mittelständischen Unternehmen in Esslingen: Meine Erfahrungen sind ideal für lokale Handwerker, Ärzte und Einzelhändler beim Auf- und Ausbau ihrer digitalen Präsenz.